Weiterbildung

Wir bieten nicht nur Neulingen im Straßenverkehr eine sorgfältige Ausbildung. Auch beim Thema Weiterbildung sind wir sehr gut aufgestellt. Manche Berufe erfordern besondere Qualifikationen wie einen Gabelstaplerführerschein oder absolvierte Weiterbildungen im Bereich der Ladungssicherung.

Hier sind wir Ihnen gern behilflich um Sie im Job, wie auch auf der Straße auf den richtigen Weg zu bringen.

Für Ihren Beruf benötigen Sie einen Führerschein, eine Beschleunigte Grundqualifkation, Weiterbildung nach dem BKrFQG u. w.?

Seit 2009 sind wir ein freiwillig zertifizierter Aus- und Weiterbildungsbetrieb.

Durch die neutrale und anerkannte Zertifizierungsstelle TQCert GmbH sind wir ein anerkannter Träger der Arbeitsförderung nach §178 SGB III (AZAV).

Durch den Bereich des Qualitätsmanagementes werden einzelne Prozesse innerhalb unserer Fahrschule optimiert. So dass wir Ihnen eine bestmögliche Aus- und Weiterbildung bieten können.

KRAFTFAHRER

Wir bilden Sie aus

– in den Klassen C und CE

– zum Gabelstaplerfahrer

– in der Ladungssicherung

– in der beschleunigten Grundqualifkation

– in der Weiterbildung nach dem Berufskraftfahrer-Qualifkations-Gesetz

EU-Berufskraftfahrer Qualifkation und Weiterbildung

Am 7. Juli 2006 wurde das Berufskraftfahrer-Qualifkations-Gesetz (BKrFQG) und ihre dazu gehörende Verordnung (BKrFQV) verabschiedet. Ziel ist ein einheitlicher Qualifkations-standard für Berufskraftfahrer zu schaffen und eine hohe Sicherheit im Straßenverkehr zu erreichen. Weiterhin rückt das kraftstoffsparende Fahren in den Mittelpunkt, was alle Berufskraftfahrer der EU betrifft.

Wer seinen Führerschein nach dem 10.09.2009 im gewerblichen Güterkraftverkehr nutzen möchte, benötigt die genannte Grundqualifkation und ergänzend alle 5 Jahre eine Weiterbildung. Für die Busfahrer im gewerblichen Personenverkehr gilt der 10.09.2008. Fahrer die vor dem 10.09.2009 bzw. 10.08.2009 ihren Führerschein erworben haben, bleiben von diesem Nachweis befreit. Alle 5 Jahre muss dennoch eine 35-stündige Weiterbildung absolviert werden. Die Weiterbildung kann auf 5 Tage zu je 7 Stunden aufgeteilt werden.
Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten die Grundqualifkation nachzuweisen. Wer seine Ausbildung zum Berufskraftfahrer durchläuft, zur Fachkraft im Fahrbetrieb oder einen anderen anerkannten Ausbildungsberuf absolviert, erhält die Grundqualifkation. Alternativ kann auch eine Prüfung zur Grundqualifkation absolviert werden. Hier wird der Nachweis durch eine 240-minütige theoretische und eine 210-minütige praktische Prüfung vor der IHK erbracht. Diese Prüfung ist sehr umfangreich; Es besteht aber keine Ausbildungspficht.

Die Fahrerlaubnis der Klasse C1, C, D sind dabei erforderlich.

Für den Erwerb der beschleunigten Grundqualifkation ist die jeweilige Fahrerlaubnis nicht erforderlich. Die Ausbildung beträgt insgesamt 140 Stunden zu je 60 Minuten. Die erforderlichen grundlegenden Kenntnisse und Fertigkeiten sind aus der Anlage 1 der aufgeführten Kenntnisbereiche in theoretischer und praktischer Form zu unterrichten.

Die Prüfung dauert 90 Minuten und wird in schriftlicher Form vor der IHK abgelegt. Die BewerberInnen müssen im gesamten Verlauf mindestens 10 Stunden ein Kfz der entsprechenden Klasse unter Aufsicht eines Fahrlehrers führen. Von den Fahrstunden können auch bis zu 4 Stunden auf einem Übungsplatz oder einem abgeschlossenen Gelände im Rahmen eines Fahrertrainings oder in einem Simulator durchgeführt werden.

Die Weiterbildungsmodule

Alle älteren LKW- und Busfahrer, die Ihren Führerschein vor dem 10.09.2009 erworben haben, müssen alle 5 Jahre durch eine Weiterbildung ihr Wissen auffrischen.

Diese Weiterbildung beinhaltet 35 Stunden á 7 h mit folgenden Modulen:

Modul 1: Eco-Training / Eco-Fahren

Modul 2: (Sozial-)Vorschriften für den Güterverkehr / Kontrollgeräte u. Sozialvorschriften

Modul 3: Sicherheitstechnik und Fahrsicherheit / Risiken erkennen u. vermeiden

Modul 4: Schaltstelle Fahrer: Dienstleister, Imageträger und Fahrer / Der Kunde im Mittelpunkt;
Kundenzufriedenheit

Modul 5: Ladungssicherung / Ladung effektiv u. zeitsparend sichern

Sie haben Fragen zur Beschleunigten Grundqualifkation oder möchten weitere Information zur Weiterbildung nach dem BKrFQG?

Melden Sie sich gern telefonisch bei uns oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Kontakt aufnehmen!

GABELSTAPLERAUSBILDUNG

Gabelstapler sind ein Hauptbestandteil des Transportgewerbes. Um die Kenntnisse zu erlangen und zu erhalten, schreiben die Gesetze und Verordnungen eine entsprechende qualifzierte Gabelstapleraus- und -weiterbildung vor.

Die Dauer der Ausbildung beträgt 2 Tage (Erstausbildung). Die jährliche Fortbildung ist an einem Tag zu absolvieren.

Themen:

– Gabelstaplertechnik

– Lastaufnahme und Schwerpunkte

– rechtliche Grundlagen

Die Ausbildung ist auch als Inhouse-Schulung möglich. Termine nach Absprache.

LADUNGSSICHERUNG

Um die Sicherheit im öffentlichen Straßenverkehr gewährleisten zu können, muss jede Ladung ordnungsgemäß gesichert werden.

Themen sind u. a.:

– Rechtliche Grundlagen

– Physikalische Grundlagen

– Arten der Ladung

– Anforderung an das Fahrzeug

– Zurrmittel zur Ladungssicherung

– Ermitteln der Sicherungskräfte

– Hilfe zur Sicherung

– Weitere Hilfsmittel zur Sicherung

– Praktische Übungen

Die Ausbildung dauert 2-3 Tage. Termine nach Absprache.

Wenn Sie noch Fragen haben

Melden Sie sich gern telefonisch bei uns oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Kontakt aufnehmen!